Über 500.000 Euro werden in der Weinbaugemeinde vergraben

Kategorie: Bad Sobernheim, VG Sobernheim, Meddersheim, Kreis KH, Soonwald, Nachbarschaft, Lokale News an Nahe und Glan, Wirtschaft

 

Meddersheim. Mitten im Dorf zwischen Langendorf´s Historischem Landgasthof „Zur Traube“ und dem alten Rathaus herrscht rege Bautätigkeit. Federführend laufen über das Bad Kreuznacher Ingenieurbüro Gaul Planung, Ausschreibung und Ausführung. Die bauausführende Siener Firma Jung hat mehrere große Baucontainer aufgestellt und ist teils mit schwerem Gerät zugange.

Im „Unteren Winkel“ wird die Trinkwasserleitung erneuert, die Kosten betragen 160.000 Euro brutto. Im „Oberen Winkel“ erneuern die VG-Werke sowohl die Trinkwasserleitung und den Kanal im Trennsystem mit Oberflächen und Schmutzwasserkanal. Hier sind die Kosten mit 295.000 Euro brutto veranschlagt. In einem weiteren Schritt werden auch die Bürgersteige erneuert. Derzeit werden die Haushalte noch über eine blaue Wassernotleitung versorgt und wie so oft offenbart der Untergrund mit seinen Gussleitungen und marodem Kanal Probleme. Im Haushalt der Ortsgemeinde sind anteilig für die Maßnahme 13.000 Euro eingeplant, informierte Ortsbürgermeisterin Renate Weingarth-Schenk. Die Baumaßnahmen sind umfangreich, soviel steht fest - unter den beiden Brücken im Ortskern werden in der Kalenderwoche 22 noch sogenannte Spülbohrungen durchgeführt. Mitte der Woche war Baubesprechung. Ingenieur Rüdiger Schmidt von der VG-Bauabteilung stand Rede und Antwort. Zu diesem frühen Zeitpunkt seien Aussagen über die tatsächlichen Kosten nicht möglich.

In einem weiteren Einzellos werde für die Gärten „Unterm Flecken“ seitens der Ortsgemeinde ein Verteilerschacht gesetzt, damit die Anlieger der Gärten dort gegen Bezahlung einen Wasseranschluss haben, teilte die Ortsbürgermeisterin Renate Weingarth-Schenk mit. Am kommenden Donnerstag um 19.30 Uhr findet im großen Gemeindesaal eine Ratssitzung statt, nachdem die geplante am 19. März ausfiel. „In den zwei Monaten hat sich allerhand aufgestaut, zahlreiche Eilentscheidungen galt es zu treffen“, informierte das Dorfoberhaupt. Dann wird auch über die Anschaffung der Spielgeräte für den Naturnahen Spielplatz und den Sachstand NBG „Klasteiner Pfad“ informiert, sowie die Auftragsvergabe der Rathausfassaden-Sanierung beschlossen.