Kultur im Krankenhaus - Quartett eroberte die Herzen der Zuhörer

Kategorie: Kirn, Kunst und Kultur

 

Kirn.„Kultur im Krankenhaus“ erfreute sich in der Cafeteria des Kirner Krankenhauses der „kreuznacher diakonie“ mit einem kleinen Weihnachtskonzert und beliebten Melodien aus verschiedenen Ländern und Epochen größter Beliebtheit. Andreas Keber am Keyboard, Klaudia Wingenter-Süß (Sopran), Anna Marita Engel (Alt) und Tenor Jürgen Frank verzauberten ihre Zuhörer, die kräftig mitsangen und viel Applaus spendeten. Die Cafeteria war voll besetzt, Pfarrer Wolfgang Müller von der Krankenhausseelsorge hieß herzlich willkommen. Das Quartett beeindruckte besonders mit selten gehörten Liedern und begann sein Repertoire mit dem traditionellen Lied „O du stille Zeit“, sang „Das Kalenderlied“, russischen Vespergesang „Jubilate“ sowie das sizilianische Weihnachtslied „O du fröhliche“. Heitere Anekdoten, Gedichte in Prosa oder Mundart wie etwa „Die hell Naacht“ trug Anna Marita Engel zwischendurch vor. Aus Österreich kamen die Lieder „Still, still, still…“ oder „Heidschi, Bumbeidschi“, aber auch mit beliebten Melodien aus Frankreich, USA oder Griechenland überzeugten die Solisten ihre Zuhörer vollends und mussten Zugaben geben. Kultur im Krankenhaus wird in Kirn zur festen Größe!


Im Krankenhaus

Kunst und Kultur