1. "Candlelight-Shopping" von Kirn-aktiv machte Lust auf viel mehr!

Kategorie: Kirn, Lokale News an Nahe und Glan

 

Kirn. Das erste „Candlelight-Shopping“ der Werbegemeinschaft Kirn-aktiv war ein voller Erfolg. „Weitermachen, ausbauen und verbessern, nur nicht aufhören!“ war allgemeiner Tenor gestern Morgen nach einer ersten Umfrage unter den Geschäftsleuten durch Vorstandsmitglied Fritz Anthes. Noch lange nach 21 Uhr seien viele Kunden in den Straßen und Geschäften der Stadt anzutreffen gewesen, zahlreiche Lokale und Restaurants waren rappelvoll. Eher kurzfristig wurde das erste „Candlelight-Shopping“ terminiert: „Versuch voll gelungen, nächstes Jahr vielleicht etwas früher!“ lobte Horst Lanz „sehr zufrieden“ am Marktplatz im Western-Store und bot bei Country-Weihnachtsliedern der Bellamy-Brothers neben Pelzmütze, Taschenwärmer und Parka kostenlos Kaffee und Tee und wie übrigens alle Läden, süße Leckereien und Plätzchen an. Viele Geschäfte wie etwa Frötschels in der Nahegasse ließen in voller Personalbesetzung keine Wünsche offen und luden dazu noch zum Sektempfang ein. Der Eingangsbereich war stets dicht umlagert, hier traf sich nicht nur die Jugend zum modisch-trendigen Einkauf, Mario Jung aus Hochstetten sah sich „stressfrei“ um und kaufte Sportliches. „Das ist ideale Kundenpflege und Kundenbindung, wird in angenehmer Atmosphäre Kaufinteresse geweckt. So soll` s sein, Einkaufen darf ruhig Spaß machen!“, unterhielten sich beim Smalltalk Horst-Dieter Groß aus Bergen mit Ulla und Peter Nerschbach aus Nahbollenbach. Die Shopping-Besucher verbanden den angenehmen Abendspaziergang mit dem nützlichen Weihnachtseinkauf. Während Apotheker Eckehard Wacker eh Bereitschaftsdienst und sperrangelweit geöffnet hatte, kaufte Steffi Müller aus Otzweiler restliche Weihnachtsgeschenke und traf sich mit Freundinnen im vollbesetzten „Amalienlust“ zur Weihnachtsfeier. „Jakobis Mäd“ Roswitha, Birgit und Elke backten in der gesperrten  Nahegasse Waffeln und luden zum Heißgetränk ein, die Stimmung war superprächtig. Alle schwärmten vom herrlichen Schnee-Ambiente und Lichterglanz, zusätzlich hatte Kirn-aktiv weit über 1000 Lichter in einer Art Elefantenhaut-Tasche als Windschutz geordert und die Geschäfte „erleuchtet“, auch dies fand bei den Besuchern Anklang und wurde über den grünen Klee gelobt. Stände waren vor den Geschäften platziert, Uhrmachermeister Thomas Görgen im Steinweg zeigte sich sehr zufrieden. Friseurmeister Andreas Gerlach nebenan schenkte kostenlos aus und sammelte freiwillige Spenden ein: „Nee, heut´ wird keiner mehr rasiert oder frisiert!“, schmunzelte er mit seinem Team und feierte mit Kunden und Freunden. Die obligatorischen Pommes mit Currywurst gabs bei Leo am Marktplatz; - hier verabredeten sich die Besucher über die Gaß` zum Silvesterumtrunk von Kirn-aktiv am 31. Dezember ab 17 Uhr und wünschten sich erstmal frohe Weihnachten.


Bei Frötschels

In der Nahegasse

Im Steinweg