"Feste feiern" war in Kirn angesagt- Tolle Klamotten für coole Typen

Kategorie: Kirn, Lokale News an Nahe und Glan

 

„Feste feiern“ im Kaufhaus Kirn von und mit der Werbegemeinschaft Kirn-aktiv war dank Wetterglück ein „Straßenfeger“ und vom Erfolg gekrönt: Das Gesellschaftshaus war proppenvoll, die Besucher ließen sich inspirieren von neuen Tipps und Trends. Alle Teilnehmer hätten sich optimal präsentiert, einen sehr hohen Aufwand betrieben, sich viel Mühe gemacht und kreative Ideen eingebracht, der Zusammenhalt unter den teilnehmenden Firmen sei super gewesen, resümierte Gunnar Venter von Kirn-aktiv gestern Nachmittag bei der Nachlese. Damit habe sich das vor Jahresfrist veränderte Konzept bestens bewährt und sei vom Publikum angenommen und honoriert worden. „Feste feiern“ bot weitaus mehr als Brautmoden, nämlich ein verbreitertes Spektrum auch für Trauzeugen, Hochzeitsgäste, die Abendgarderobe oder alle möglichen Jubel-, Firmen- oder Familienfeste im Jahrsverlauf. „Klappern gehört zum Handwerk“ heißt eine alte Binsenweisheit, und überall wo es rund geht und gewerkelt wird, wo das Auge einen Anker findet, bleiben Jung und Alt stehen. So war es im Kirner Gesellschaftshaus: Neudeutsch war es ein gelungenes „Event“, wo im positivsten Sinne auch „ausgeflippte“ Teenager auf dem Catwalk legere Jeans und T-Shirts für die heutzutage immer beliebter werdende Junggesellenabschiedsfete zeigten und das Rahmenprogramm bereicherten. Überall wurde gestylt, frisiert und geschminkt, beraten und aufgetischt. Bekanntlich geht Liebe durch den Magen und so durfte exklusiver Partyservice, Finger- Food, feinste Snacks oder der Anschnitt und die Verkostung mehrerer Hochzeitstorten aus „Bolle´s Backstub“ nicht fehlen. Und das Auge isst auch mit: Elegante Accessoires, extravaganter und edler Schmuck, das rechte Outfit, oder aufwändige Blumendekorationen auf gedeckten Tischarrangements waren „Hingucker“. Für Kurt Herrmann, den Geschäftsführer von Kirn-aktiv, waren die Rosen in Bierflaschen und die extravaganten Geschenkideen auf Hochzeitstischen von Pusteblume oder Küchen-Krämer „einfach ganz große klasse“. Die Modehäuser Venter und Hien boten über eine Stunde lang mit knapp zwei Dutzend Models und Dressman eine eindrucksvolle Modenschau vom Feinsten. Diana Techert und Erwin Hien moderierten charmant und unaufdringlich. Selbst zwei- und dreijährige Kinder fühlten sich pudelwohl auf dem Laufsteg und winkten freudig in die Menge. Tragbare, elegante Mode über die Hochzeit,  Kommunion, Konfirmation oder den Abiball hinaus für jeden Anlass in modischen Kombinationen mit Applikationen und chic-trendigen Farben waren eine Augenweide. Das Erinnerungsfoto durch professionelle Fotografen oder die Gestaltung einer Hochzeitszeitung und die originelle Zeitungsannonce oder das Dankeschön hinterher für alle guten Wünsche und Geschenkt durfte ebenso wenig wie die musikalische Untermalung fehlen. Hier unterhielt das Duett „Facette“. Sängerin Sandra Stilz erfreute zwischen den Modeschaubeiträgen mit Evergreens und Klassikern zum „dahin schmelzen“. Langstielige Baccara-Rosen verteilte im Foyer die Kirner Zeitung mit ihren Mitarbeiterinnen Siegrid Ries und Marina Mottweiler. Kirns VHS-Chef Fritz Bischof und Elke Fröba begrüßten am Eingang alle Gäste und hatten ebenfalls beim Sektempfang die Spendierhosen an: Sie verteilten Bons, Gutscheine und Teilnahmecoupons.


Flotte & chice Mode

Auf dem Catwalk

waren auch die Kids

Pia Staudt mit Schmuck

Sekt, Rosen und die RZ

Aus Bolles Backstubb