Sirenenalarm: Vollbrand auf der Gemarkungsgrenze Meddersheim/Kirschroth

Kategorie: Kirschroth, Meddersheim, Lokale News an Nahe und Glan, Blaulicht

 

FOTOS UNTEN Sirenenalarm rief am Silvestermorgen gegen 10 Uhr die Meddersheimer Feuerwehr um Wehrführer Roland Blatz mit einem Dutzend Wehrmänner zu ihrem neunten Einsatz in 2011 und zu einem Fahrzeugvollbrand in den Wingert Scherendell in der Weinbergslage Altenberg. Das Terrain, wo sich sprichwörtlich „Kirschrother Füchs`und Meddersheimer Hasen“ gute Nacht sagen, kennen die Meddersheimer auch als „Atzelsberg“, weil hier von Vögeln reife Trauben „geklaut“ werden, oder Wildschweine meterhoch die Parzellen umpflügen. Nach Beobachtungen Ortskundiger wurde hier schon längere Zeit ein Mann um die 30 vermutlich aus dem Birkenfelder Raum gesichtet, der in dem neuen Fahrzeug, einem 6-er VW Golf übernachtete. Bei ersten Löschversuchen zog sich der Mann Brandverletzungen zu, bevor er in die gut 1,5 Kilometer entfernte Ortslage lief und „Auf der Hohl“ Hilfe alarmierte. Die Meddersheimer Feuerwehr um Roland Blatz nahm den Mann auf und war blitzschnell am Brandherd, das Auto stand längst in Vollbrand. Weil die Meddersheimer nicht über ein Wasserführendes Feuerwehrfahrzeug verfügen, mussten sie auf die Bad Sobernheimer Wehr warten, die in den verwinkelten Weinbergswegen nicht direkt anfahren konnte. Auch ein Rettungswagen aus dem Meisenheimer Raum war im Einsatz, die Meddersheimer Wehrleute standen an den Wingertswegen und wiesen den Weg.


Vollbrand eines neuen VW Golf

Lagen Altenberg / Scherendell

Wenige Meter auf der Grenze zu Kirschroth

Ein Mann verletzte sich bei Löschversuch