Urlaub in Wahlkampfzeiten - Die Türkei hat einen steinigen Weg vor sich!

Kategorie: Meddersheim, Kreis KH, Lokale News an Nahe und Glan, Kunst und Kultur, Reisen

 

Fotos unten TEXTENDE: Stolz und Glanz der Türkei als Atatürks Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches verblasst – Türkei und Türken in der Bredouille - Die Türken durften am 1. November 2015 wieder wählen gehen. Das Ergebnis der islamisch-konservativen AKP im Sommer war seinem selbstherrlichen Führer Recep Tayyip Erdogan nicht gut genug- jedenfalls schaffte die kurdennahe HDP zum ersten Mal den Einzug ins Parlament und sorgte dafür, dass die AKP nach 13 Jahren an der Macht die Regierungsmehrheit verlor. Erdogan fegt mit eiserner Hand und spaltet das Land, diktatorisch. Offen sagt man ihm als Drahtzieher das Bombenattentat von Ankara mit über 100 Toten nach. 10 Tage vor der Wahl hat die Polizei in Istanbul das Gebäude der regierungskritischen Mediengruppe Koza Ipek mit Bolzenschneider und Waffengewalt gestürmt und dem Sender Kanaltürk und Bugün TV den Stecker aus der Steckdose gezogen. So geht Türkenpolitik heute!

Und am 18. Oktober 2015 ließ sich der jede demokratisch noch so geringwertige Protestaktion niederknüppelnde Despot Recep Tayyip Erdogan im Istanbuler Yildiz-Palast auf vergoldeten Sesseln mit Angela Merkel fotografieren und Wahlkampfhilfe geben.

Auf großen Wahlplakaten verspricht Ministerpräsident Ahmet Davutoglu jedem Türken Steuererleichterungen (-siehe Foto am Textende-)

„Der ist bei uns in der Türkei so beliebt wie Merkel bei euch in Deutschland – aber ein Wolf im Schafspelz - alles von der Verbrecherbande ist getürkt und manipuliert“, antworteten langjährige Bekannte in Side und Kumköy dem Autor dieser Zeilen beim 15. Türkeiurlaub just beim Merkel-Besuch in Istanbul hinter vorgehaltener Hand an der türkischen Riviera. Portraitfotos sind aus Angst vor Repressalien unerwünscht – der umstrittene Artikel 301 des türkischen Strafgesetzbuches stellt die „Beleidigung der türkischen Nation, der türkischen Republik und der Institutionen und Organe des Staates“ unter Strafe. Mit einem Mausklick ist www.heylive.de im tiefsten Taurus Gebirge zu lesen…

Aber jene Bilder bringen Volkes Seele in Wallung und Schockzustand- seit Sommer möchte in der Türkei niemand mehr morgens die Zeitung aufschlagen. Zu deprimierend PKK-Terror, staatliche Gewalt, Selbstmordattentate, aggressive politische Grabenkämpfe und permanente Verfolgung von Regierungsgegnern.

Längst sitzen aus Angst vor Anschlägen und Rückgang der Touristenzahlen die Türken auf ihren getürkten Waren, die Ladenhüter sind. Eine Shopping-Tasche für 30 Euro ist für Lieschen Müller und Otto Normalo auch in Deutschland zu haben. Kaputte Plastik-Reißverschlüsse braucht niemand, Hemden mit offenen Nähten sind für 5.-Euro zu teuer. Kleider-Größen werden wie Preise auf dem Basar verhandelt und sind Makulatur.

Stöbern und schauen ist unerwünscht: Der Gast soll die Katze im Sack kaufen….Hinzu kommt, dass Milliarden Teile Ramsch sind. Am 23. Oktober 2015 schwammen Autos durch Antalyas Straßen. Durchschnittlicher Wasserstand: 60 Zentimeter hoch – Niederschlag an einem Tag: fast 1oo Liter auf den Quadratmeter. Dächer gingen kaputt, Schuhe liefen voll Dreckwasser, Klamotten und alle Waren wurden nass.

Die Türkei steht am Abgrund - auch wirtschaftlich. Wie in den 1960-er Jahren mit dem VW-Käfer Rimini boomte, war in den 1990-er Jahren der Hauch von Gold und Geschmeide, von der besten Küche der Welt und sauberem Wasser und Meer Garant für Kultur und Erholung pur an der Nahtstelle zwischen Orient und Okzident. Vorbei die Zeiten für hiesige Traditionalisten. Vom Winde verweht die Gastfreundschaft, wo die Taurus-Oma köstliches Fladenbrot buk und so jedes Portemonnaie öffnen ließ, Leder noch Leder war, und Apfeltee Ausdruck einladender Gastlichkeit war. Die ganze Familie war eingebunden und hatte ihr Auskommen mit dem Einkommen. Heute fristen zehntausende Einzelkämpfer ohne jede Perspektive mit Ladenhütern ihr Dasein.

P.S.: Erdogan hat am 1.11.2015 die absolute AKP-Mehrheit zurück gewonnen. Irgendwie wählen sich die dümmsten Kälber ihren Metzger selber. Andererseits: Hunderttausende feierten in der Türkei sehnen sich nach Einigkeit. Und: Mehrheit ist Mehrheit. Eine starke Regierung bei all den Partisanen, PKK- und IS-Kämpfer tut Not. Und wer ist in diesem Erdteil nicht korrupt?


Atatürks Zeit ist vorbei

Bauboom ungebrochen

Emily Hey und Silvia Wollny aus RTL soap

Wahlversprechen / Wählerkauf